Hairoxol, Propecia und Regaine gegen Haarausfall

Haarwuchsmittel bzw. Mittel gegen Haarausfall sind für viele Frauen und Männer die einzige Möglichkeit gegen Haarausfall vorzugehen. Wenn nichts mehr hilft wird auf irgendein Haarwuchsmittel zurückgegriffen in der Hoffnung die Haarpracht länger behalten zu können oder den ursprünglichen Haarwuchs wieder herzustellen.

Hairoxol

hairoxolHairoxol  gehört zu den Haarwuchsmitteln die eben genau das verhindern sollen. Hairoxol ist ein Nahrungsergänzungsmittel, welches siet einiger Zeit sehr beliebt ist und viele positive Bewertungen hat. Es kann den Haarwuchs anregen und den Haarausfall stoppen. Da besonders bei Männern die Ursache für Haarausfall oft vielfältig ist und nicht direkt bestimmt werden kann. Kann bereits eine Ernährungsumstellung helfen.

Ein Vitaminmangel ist oft die Ursache für einen vermehrten Haarausfall. Hairoxol enthält deswegen die Vitamine B6 und Biotin außerdem Magnesium und Zink. Diese Substanzen sind für ein gesundes Hautbild und die Haarpracht verantwortlich. Durch die Inhaltsstoffe kann das Haarausfall fördernde Hormon geblockt werden und der Haarwuchs angeregt werden. Zudem hat Hairoxol viele Proteine die nach neuesten Studien das Haarwachstum stimuliert und nachweißlich zu mehr Haarwuchs führt. Die Einnahmedauer kann sich auf einige Monate hinziehen und verspricht einen verbesserten Haarwuchs.

Erfahrungen und Infos: www.schlank-fit-vital.com/hairoxol-erfahrung

Propecia

Propecia gehört zu einen anderen Klasse der Haarwuchsmittel als Hairoxol. Durch den Inhaltsstoff Finasterid stoppt es jedoch ebenso wie Hairoxol das Hormon Dihydrotestosteron und verhindert so den Haarausfall. Die Wirkungsweise ist eine etwas andere als bei Hairoxol, trotzdem eignet sich dieses Mittel um gegen Haarausfall vorgehen zu können.

Dabei kann das Mittel aber hauptsächlich nur bei androgenetischen Haarausfall helfen. Also nur bei Erblich bedingtem Haarausfall. Sollte Sie kahle Stellen haben durch Stress, Vitaminmangel oder Krankheiten sollten Sie zu Regaine oder Hairoxol  greifen. Vor allem Regaine kann in dem Fall schnelle Ergebnisse durch direktes auftragen und einmassieren in die Kopfhaut liefern.

Regaine

regaineIm Gegensatz zu den Kapseln wird bei Regaine direkt die befallene Stelle behandelt. Oft als Gel oder Lösung kann das Produkt einmassiert werden und stimuliert so die Haarfolikel. Durch den Wirkstoff Minoxidil hilft es Männern und Frauen bei erblich bedingtem Haarausfall und bei Vitaminmangel oder Krankheiten. In vielen Fällen konnten schon nach einigen Wochen deutliche Unterschiede festgestellt werden, so auch ein dichteres Haar. Nach einigen Monaten Anwendung kann das Mittel abgesetzt werden.

Zusammenfassung

Die rezeptfrei erhältlichen Haarwuchsmittel können in Apotheken oder auch Online erworben werden. Sie helfen auf unterschiedliche Weise bei erblich bedingtem Haarausfall. Können aber auch bei Ernährungsstörungen das Haar vor dem Ausfall retten. Besonders Regaine und Hairoxol sind bekannte und oft eingesetzte Mittel gegen Haarausfall. Mit ihren Inhaltsstoffen verhindern sie oder stoppen das Testosteron, was für den Ausfall verantwortlich ist und bauen die Haarfolikel wieder auf.